Gemeinsames Sozialwort der Jugend

... damit die Welt zusammen hält“ ist der Ansatz, mit dem aej und BDKJ dazu beitragen wollen, die Welt besser zu machen. Darum haben sich die beiden Dachverbände der konfessionellen Kinder- und Jugendverbände, auf den Weg gemacht, ihre Positionen und Forderungen zu bündeln und weiterzuentwickeln. Nach einem einjährigen, breiten Diskussionsprozess – online mit dem e-partool, auf einem zweitägigen Hearing und in den Verbandsgremien – haben Verantwortliche aus beiden Verbänden ein gemeinsames Sozialwort der Jugend beschlossen.

Wortbildmarke Sozialwort
Seite weiterempfehlen Seite Drucken

"... damit die Welt zusammenhält"

Als Antwort der Jugend auf die Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland im Jahr 2014 legen die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) nun ein gemeinsames Sozialwort der Jugend vor. Unter dem Leitgedanken „… damit die Welt zusammen hält“ positionieren sich die beiden großen kirchlichen Jugendverbände mit dem Sozialwort im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 zu aktuellen politischen Fragen. Sie entwickeln zugleich - vor dem Hintergrund christlicher Werte - visionäre Ideen für die Themenfelder: Teilhabe und Freiheit, Sozialwelt, Eine gemeinsame Welt und die weltweite Friedensordnung, Europa, Umwelt und Nachhaltigkeit, Arbeitswelt, Bildung, Medien und Vielfalt – all das, was unsere Welt zusammen hält.

Damit die Forderungen aus dem gemeinsamen Sozialwort der Jugend von möglichst vielen Menschen verstanden und nachvollzogen werden können, sind sie auch in einfacher Sprache erschienen.

Zeitgleich erscheint eine Arbeitshilfe zum Sozialwort, die Kinder- und Jugendgruppen aber auch Schulklassen mit praktischen Beispielen, Gruppenstundenentwürfen und Materialien in ihrer Arbeit zum Thema unterstützen will.

Alle Publikationen zum Sozialwort

aej | Publikation

Damit die Welt zusammen hält

Als Antwort der Jugend auf die Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der EKD im Jahr 2014 positionieren sich die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) mit diesem Sozialwort im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 gemeinsam zu aktuellen politischen Fragen und entwickeln zugleich – vor dem Hintergrund christlicher Werte – visionäre Ideen für die Themenfelder: Teilhabe und Freiheit, Sozialwelt, Globalisierung/Eine Welt/Europa, Umwelt/ Nachhaltigkeit, Arbeitswelt, Bildung, Medien und Vielfalt – all das, was unsere Welt zusammenhält.

Zum gemeinsamen Sozialwort der Jugend sind zwei begleitende Broschüren erschienen: Abeitshilfen  und die Forderungen in einfacher Sprache.

Die Publikation kann kostenlos bezogen werden. Nur die Versandkosten werden in Rechnung gestellt.

Publikation herunterladen Publikation bestellen

aej | Publikation

Damit die Welt zusammen hält - Die Forderungen in einfacher Sprache

Als Antwort der Jugend auf die Sozialinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der EKD im Jahr 2014 positionieren sich die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) mit diesem Sozialwort im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 gemeinsam zu aktuellen politischen Fragen und entwickeln zugleich – vor dem Hintergrund christlicher Werte – visionäre Ideen für die Themenfelder: Teilhabe und Freiheit, Sozialwelt, Globalisierung/Eine Welt/Europa, Umwelt/ Nachhaltigkeit, Arbeitswelt, Bildung, Medien und Vielfalt – all das, was unsere Welt zusammenhält.

Damit die Forderungen aus dem gemeinsamen Sozialwort der Jugend von möglichst vielen Menschen verstanden und nachvollzogen werden können, sind sie auch in einfacher Sprache erschienen.

Die Publikation kann kostenlos bezogen werden. Nur die Versandkosten werden in Rechnung gestellt.

Publikation herunterladen Publikation bestellen

aej | Publikation

Damit die Welt zusammen hält - Arbeitshilfe

Die Arbeitshilfe zum gemeinsamen Sozialwort der Jugend unterstützt Kinder- und Jugendgruppen aber auch Schulklassen mit praktischen Beispielen, Gruppenstundenentwürfen und Materialien in ihrer Arbeit zum Thema.

Die Publikation kann kostenlos bezogen werden. Nur die Versandkosten werden in Rechnung gestellt.

Publikation herunterladen Publikation bestellen

Kontakt

Daniela Broda
Referentin für Kinder- und Jugendpolitik
Wiebke Albes
Assistentin für Kinder- und Jugendpolitik

Seite weiterempfehlen Seite Drucken