Politik konkret

Wie geht eigentlich Europa-Politik und was passiert in Brüssel genau? Diesen Fragen geht die Evangelische Jugend bei der Veranstaltung "Politik Konkret" auf den Grund und bringt engagierte junge Erwachsene und Politik-Profis in Brüssel zusammen.

Plenarsaal im EU-Parlament in Brüssel
Seite weiterempfehlen Seite Drucken

"Politik Konkret" - Ziel

Das Seminar Politik Konkret bieten die aej und die Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD (AGLJV) in Kooperation an. Und weil  Europapolitik am besten zu verstehen ist, wenn man sie vor Ort erlebt, findet das Seminar in Brüssel statt.

In Gesprächen und Begegnungen mit Akteur*innen aus den EU-Institutionen und NGO's lässt sich hautnah erkunden und erleben, wie europäische Politik funktioniert und welche Themen im Jugendbereich gerade eine Rolle spielen. Die Teilnehmer*innen können drei Tage lang in das Brüsseler Europaviertel eintauchen und die EU und ihre politischen Wege weiter verstehen zu lernen.

Politik Konkret richtet sich besonders an Ehrenamtliche der Evangelischen Jugend, die sich für europäische Politik interessieren und auf der Landes- oder Bundesebene aktiv sind. Besonders eingeladen sind die Teilnehmenden des "Jugend Macht Politik Kompaktseminars" und Mitglieder der AGLJV.

Mitmachen kann...

  • wer zwischen 17 und 27 Jahren alt ist.
  • wer seit ein oder zwei Jahren in Gremien der Kreis- oder Landesebene aktiv ist. Dazu gehören zum Beispiel Konvente, Vorstände, Kammern oder andere Leitungsgremien der Evangelischen Jugend, Stadt-, Kreis- oder Landesjugendringe, jugendpolitische Kommissionen und Ausschüsse oder aej-Landesstrukturen sowie kirchliche Jugendausschüsse oder Synoden.
  • wer die Bereitschaft mitbringt, sich in die aktuellen Jugendthemen einzuarbeiten.

Freistellung
Das Seminar ist anerkennungsfähig nach den entsprechenden Länderregelungen zur Freistellung für bürgerschaftliches Engagement in der Jugendarbeit.

Termin 2021 - Save the Date

Das nächtse Seminar findet vom 24. bis 27. Oktober 2021 in Brüssel statt.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze


Kontakt

Dorothee Ammermann
Referentin für Europäische Jugend- und Bildungspolitik

Seite weiterempfehlen Seite Drucken