aej- Pressemitteilung 5/2022: Premiere der aej-Wanderausstellung „Exit Racism“

Plakat mit Ankündigung auf die Premierevorstellung von "Exit Racism", der interaktiven Ausstellung über Alltag und Struktur von antimuslimischem Rassismus.

Foto: aej, Ankündigungsplakat für die Premierevorstellung"Exit Racism", der interaktiven Ausstellung über Alltag und Struktur von antimuslimischem Rassismus.

Seite weiterempfehlen Seite Drucken

Premiere der aej-Wanderausstellung „Exit Racism“

Vom 26. bis 28. Mai stellt die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) in Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartner*innen erstmals die interaktive Ausstellung „Exit Racism“ beim Christival in Erfurt vor.

Die Ausstellung will auf spielerische und sensible Weise an das Thema Islamfeindlichkeit und antimuslimischen Rassismus heranführen und Besucher*innen zu solidarischem Handeln motivieren. Sie verdeutlicht strukturellen und alltäglichen Rassismus, mit dem viele in ihrem Leben konfrontiert werden. Der Besuch der Ausstellung wird dabei zu einem Trainingsplatz für couragiertes Handeln und Besucher*innen erfahren, wie sie sich gegen antimuslimischen Rassismus einsetzen und engagieren können.

Wir bedanken uns bei Tupoka Ogette für die Erlaubnis, den Titel "Exit Racism" übernehmen zu dürfen. Tupoka Ogette ist Bestseller-Autorin und rassismuskritische Trainerin. In ihrem Buch "exit RACISM" erhalten die Lesenden umfangreiches Wissen über Rassismus und werden zu rassismuskritischem Denken motiviert und begleitet.

Im Rahmen des Christivals, das etwa 12.000 junge Menschen besuchen werden, feiert die Ausstellung ihre Premiere und wird zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt. Die zentral in der Erfurter Innenstadt gelegene Reglerkirche bietet dabei einen idealen Standort, um Teilnehmenden des Christivals als auch interessierten Erfurter*innen einen Einblick in das Thema zu vermitteln.Die Ausstellung wurde von der aej und der Muslimischen Jugend in Deutschland (MJD) konzipiert. Mit der Ausstellung will die aej als Trägerin im Kompetenznetzwerk Islam- und Muslimfeindlichkeit in die Strukturen der Jugendarbeit sowie der Jugendverbandslandschaft hineinwirken und setzt damit zeitgleich ihre langjährigen Verbandsfreundschaften und -kooperationen mit Verbänden aus der muslimischen Jugendarbeit fort.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter: https://www.aej.de/politik/wanderausstellung-exit-racism.

Hannover, 20. Mai 2022
Martin Weber
Zeichen: 1.794

Die aej vertritt als Dachorganisation die Interessen der Evangelischen Jugend in Deutschland auf Bundesebene. 33 Mitgliedsorganisationen und neun außerordentliche Mitglieder arbeiten hier zusammen. Unter dem Leitbild Orientierung an Christus – Vielfalt als Chance – Selbstbestimmung von Kindern und Jugendlichen prägt Evangelische Jugend den persönlichen Glauben an Gott, verwirklicht Gerechtigkeit zwischen Menschen, Geschlechtern und Generationen und zeigt Wege in eine Welt voller Vielfalt auf. Evangelische Jugend schafft Räume für die Partizipation junger Menschen in Kirche, Politik und Gesellschaft und beteiligt sich an allen Entscheidungen, die junge Menschen betreffen.

 

zurück
Seite weiterempfehlen Seite Drucken