Alle Termine

Jugend Macht Politik 2023 - Teil II

Grafik JUMP mit bunten Sprechblase und Logo
Termin
bis
Ort
Veranstaltungsart
Kompaktseminar

Beschreibung

Das Kompaktseminar „Jugend Macht Politik“ vermittelt an zwei Wochenenden Methoden und Wissen zum Engagement in und für den Jugendverband Evangelische Jugend. Besonders ansprechen wollen wir junge Menschen, die schon ein oder zwei Jahre in Gremien auf der Landes- oder ggf. Kreisebene aktiv sind und noch weiter dabei bleiben wollen.

Ziel des Kompaktseminars ist die Vermittlung grundlegenden Wissens über Funktionen und Arbeitsweisen der Verbands- und Gremienarbeit in der Evangelischen Jugend. Im Zentrum stehen dabei Kompetenzen zu demokratischen Aushandlungsprozessen, der Gestaltung von Interessenvertretung und der Diplomatie ebenso wie Fähigkeiten im Zeit-und Selbstmanagement oder in Rhetorik.

Termine

Teil I: 2. bis 5. Februar 2023 | Hannover  
Teil II: Seminar 25. bis 27. August 2023 | Berlin
Die Seminare beginnen und enden mit dem Mittagessen.

Kontakt

Ingo Dachwitz
E-Mail: ingo.dachwitz@agljv.de

Anmeldung

Bis zum 10. Januar 2023 an:
Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej)
Heike Bartsch
Telefon: 0511 1215-125
E-Mail: hb(at)aej-online.de

oder online mit dem Anmeldeformular

Download

Veranstaltungsflyer mit Anmeldeformular

  1. Teilnahmebedingungen
    Mitmachen kann, wer zwischen 17 und 25 alt ist und seit einiger Zeit in Kreis,- Landes oder Bundesgremien für die Evangelische Jugend aktiv ist. Zum Beispiel:

    • Konvente, Vorstände, Kammern oder andere Leitungsgremien
    • Stadt-, Kreis- oder Landesjugendringe,
    • Jugendpolitische Ausschüsse oder Kommissionen
    • Kirchliche Jugendausschüsse oder Synoden.

    Kosten
    Das Kompaktseminar kostet 150 €. Die Landesjugendpfarrämter/Geschäftsstellen erstatten in der Regel die Kosten.
    Für aktive Ehrenamtliche in den aej-Gremien ist die Teilnahme kostenfrei (Gremien, in die man von der aej delegiert wird). Fahrtkosten werden entsprechen des Bundesreisekostengesetzes erstattet

    Freistellung
    Der Kurs ist anerkennungsfähig nach den entsprechenden Länderregelungen zur Freistellung für bürgerschaftliches Engagement in der Jugendarbeit.

    Veranstaltende
    Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) und Arbeitsgemeinschaft der Landesjugendvertretungen im Bereich der EKD (AGLJV).

zurück