Online Fachtag "Auftrag Inklusion jetzt Gesetz(t)"

Puzzle mit roten Paragrafenzeichen, Grafik: Ingo Bartusseck/stock.adobe.com

Grafik: Ingo Bartusseck/stock.adobe.com

Termin
bis
Ort
Digital / Online
Veranstaltungsart
Fachtag

Die aej, die Evangelische Jugend von Westfalen/Amt für Jugendarbeit der EKvW und die Evangelische Jugendsozialarbeit (BAG EJSA) veranstalten den digitalen Fachtag "Auftrag Inklusion jetzt Gesetz(t)"

Seit Juni 2021 ist das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) mit einem umfassenden Auftrag zur inklusiven Ausgestaltung der Kinder- und Jugendhilfe in Kraft.
Der Fachtag informiert über wesentliche Änderungen des Gesetzes in Bezug auf die Kinder- und Jugend(sozial)arbeit und widmet sich insbesondere dem § 11 mit dem neuen Zusatz „Dabei sollen die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit der Angebote für junge Menschen mit Behinderungen sicher gestellt werden“. Neben Einordnungen aus fachlicher und juristischer Sicht durch ausgewiesenen Expert*innen werden in Workshops die Herausforderungen an die Praxis in den Blick genommen. Anforderungen an Fachkräfte, die notwendige Kooperation mit der Behindertenhilfe und Fragen zur Barrierefreiheit werden ebenso thematisiert wie die fach- und jugendpolitischen Dimensionen der notwendigen Entwicklung hin zu einer inklusiven Gesellschaft.  

Anmeldung

Zur Anmeldung senden Sie bitte das vollständig ausgefüllte Anmeldeformular an Daniela Hollmann (daniela.hollmann(at)evangelische-jugend.de).
Anmeldeschluss ist der 16. September 2022.

Download

Alle Infos zum Fachtag und zum Programm finden Sie auch im Veranstaltungsflyer:
Veranstaltungsflyer herunterladen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit und der Jugendsozialarbeit.

  1. Inputs

    9:00 - Willkommen und Einführung Inputs

    9:15 Uhr - Input 1 | SGB VIII Reform und der § 11
    Prof. Dr. Simone Janssen, Evangelische Fachhochschule Dresden (ehs)
    In einem Überblick werden wesentliche Änderungen der Reform aus juristischer Perspektive in den Blick genommen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf § 11. Es wird dargestellt welche Neuerungen sich daraus für die Kinder- und Jugend(verbands)arbeit/ Jugendsozialarbeit ergeben.

    10:00 Uhr - Input 2 | Auftrag Inklusion
    Prof. Dr. Gunda Voigts, HAW Hamburg
    In diesem Impuls geht es um den fachlichen Kontext von Inklusion, um Veränderungen in der Praxis und um notwendige Rahmenbedingungen.

    Workshops

    11:00 Uhr - Workshop Runde 1

    WS 1 | Barrierefrei ist nicht ebenerdig. Von Treppen, Rampen und Aufzügen.
    Dörte Lippold, Beauftragte für Bau - Kunst - Denkmalpflege, Bauberatung und Bauleitplanung in der Westfälischen Landeskirche

    WS 2 | Welche Fachkompetenz braucht eine inklusive und Jugend(verbands)arbeit/ Jugendsozialarbeit?
    Prof. Dr. Heidrun Kiessl, Fachhochschule der Diakonie

    WS 3 | Miteinander, Füreinander: Neue Kooperationen mit der Behindertenhilfe.
    Helen Ghebremicael, Bundesverband Lebenshilfe e.V/ Doris Klingenhagen, aej

    WS 4 | Zugänge ermöglichen. Ausgrenzung verhindern.
    Christine Lohn, BAG EJSA

    WS 5 | Inklusion und die SGB VIII Reform – jugendpolitisch betrachtet
    Daniela Broda, aej

    11:50 Uhr - Workshop Runde II - Wiederholung der Workshops

    Statements

    12:30 Uhr - Was brauchen die Systeme der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit/ Jugendsozialarbeit um inklusiv(er) zu sein und zu werden?
    Christian Uhlstein, Landesjugendpfarrer der Ev. Kirche von Westfalen
    Petra Densborn, Vorständin der Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit e.V. (BAG EJSA)
    Michael Peters, Generalsekretär der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)

zurück