10. aej/ESG-Forum Wissenschaft und Praxis

Junge Menschen vor Graffiti

Foto: Evangelische Landjugend Bayern

Termin
bis
Ort
Digital / Online
Veranstaltungsart
Forum

Non-formale Bildung und Zivilgesellschaft

Ja, bei der Evangelischen Jugend und den Evangelischen Studierendengemeinden gibt es keine Prüfungen, keine Lehrpläne, keine Unterrichtseinheiten. Und dennoch passiert Bildung, non-formale Bildung. Junge Menschen lernen bei uns etwas, freiwillig und selbst gewählt. Sie bilden sich eigenständig und von uns pädagogisch begleitet. Sie entwickeln personale und soziale Kompetenzen.
Ja, in der Evangelischen Jugend und den Evangelischen Studierendengemeinden geschieht non-formale Bildung mit hohem Wert für unsere Gesellschaft. Wir gestalten Zivilgesellschaft. Aber wie passiert das? Welche Auswirkungen hat non-formale Bildung? Wie lässt sich unser gesellschaftlicher Auftrag beschreiben?

Daher setzt sich das 10. aej/ESG-Forum Wissenschaft und Praxis am 14. Juni 2022, via Zoom, mit dem Thema „Non-formale Bildung und Zivilgesellschaft“ auseinander. Das Forum Wissenschaft und Praxis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) und dem Verband der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland (ESG) veranstaltet, um den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis zu fördern.

  1. Tagungsort

    Zoom - Den Link zur Zoom-Konferenz erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

    Anmeldefrist

    Bitte melden Sie sich bis spätestens 9. Juni 2022 an.

    Anmeldung

    Ihre Anmeldungen senden Sie bitte per E-Mail an Martina Seehaus, E-Mail se(at)aej-online.de. Bitte machen Sie bei Ihrer Anmeldung folgende Angaben:

    • vollständige dienstliche Adresse
    • E-Mail-Adresse

    Teilnahmebeitrag

    Die Teilnahme am Forum ist kostenlos.

    Leitung und Moderation

    Dr. Kathinka Hertlein, aej-Referentin für Theologie und Jugendsoziologie

    Corinna Hirschberg, Bundesstudierendenpfarrerin

    Michael Peters, aej-Generalsekretär

    Dr. Uwe-Karsten Plisch, ESG-Referent für Theologie, Hochschule und Genderpolitik

  2. 13:00 h
    Begrüßung, Wort zum Tag und Einleitung

    13:30 h
    Warum Menschen sich bilden. Pädagogische Überlegungen.
    Prof. Dr. Ralf Mayer, Universität Kassel (Info)
    Anschließend: kleine Breakout-Sessions

    14:30 h
    Streiflichter auf Faktoren des Gelingens von non-formaler Bildung. Praktische Implikationen.
    Dr. Katrin Juschka, netzwerk-m e.V., Kassel (Info)
    Anschließend: kleine Breakout-Sessions

    15:30 h
    Pause

    16:00 h
    Non-formale Bildung in Deutschland. Gesellschaftlicher Auftrag.
    Dr. Jens Pothmann, Deutsches Jugendinstitut (DJI) (Info)
    Anschließend: kleine Breakout-Sessions

    17:00 h
    Non-formale religiöse Bildung. Empirische Schlaglichter, internationale Impulse, Forschungsperspektiven.
    Prof. Dr. Wolfgang Ilg, Evangelische Hochschule Ludwigsburg (Info)
    Anschließend: kleine Breakout-Sessions

    18:00 h
    Abendsegen und Ende

Download


zurück