Deutscher Evangelischer Kirchentag

Auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT) bringt sich die Evangelische Jugend in ländlichen Räumen regelmäßig mit vielfältigen Aktionen ein

Junge Mesnchen sitzen auf Bierbänken vor einem Bauwagen mit Marmelade für alle! Banner

Foto: aej

Seite weiterempfehlen Seite Drucken

Gerade der Kirchentag ist ein geeignetes Format, um im Zentrum Jugend ejl-Themen, Formate und Methoden vorzustellen und auszuprobieren. Dies ist ein guter Anlass um mit Interessierten aus der Jugendarbeit aber auch Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft zu diskutieren.

Bei den Deutschen Evangelischen Kirchentagen in Dortmund (2019) und Berlin (2017) gab es Schnippeldiskos in Kooperation mit Zu gut für die Tonne, ejl-Ehrenamtlichen und PlönWork. Das Thema Lebensmittelverschwendung wurde dabei aufgegriffen und gezeigt, wie man mit einfachen Mitteln regionalen und saisonalen Lebensmitteln eine schmackhafte GruppenFAIRpflegung haben kann. Dabei geht es auch darum, Lebensmittelverschwendung zu beenden, mit nicht marktkonformen Lebensmitteln zu kochen, kreatives Kochen und Kochen als Event und Programmpunkt in der Jugendarbeit. Dabei wurde auch immer auf die Aktion Marmelade für Alle! Bezug genommen, die bei dem Kirchtag (2013) in Hamburg vorgestellt wurde. Neben den bundesweiten Kirchentagen werden die Ideen und Methoden auch bei regionalen Kirchentagen eingebracht, wie zum Beispiel das Thema Lebensmittelverschwendung 2018 unter dem Motto „Pforzheim rettet Lebensmittel“.



Kontakt

Dr. Karsten Schulz
Referent für Evangelische Jugend in ländlichen Räumen
Ria Rubow
Assistenz im Arbeitsfeld Evangelische Jugend in ländlichen Räumen

Seite weiterempfehlen Seite Drucken

Wir empfehlen

Segelschiff in der Kieler Förde von der Klimasail der Evangelischen Jugend der Nordkirche

Dossier

Nachhaltige Entwicklung - Sozial, ökologisch, demokratisch

Wie können alle Menschen auf der Erde gut und dabei nicht auf Kosten anderer und der Umwelt leben? Mit dieser Frage ist das Ziel der nachhaltigen Entwicklung auf den Punkt gebracht. Es geht um weltweite Gerechtigkeit und den Schutz der Erde. Dafür macht sich die Evangelische Jugend stark.

Dossier

Sozial-ökologische Transformation

Wer will, kann es wissen: Mit ihren massiven Eingriffen ins Erdsystem setzt die Menschheit ihre eigenen Lebensgrundlagen aufs Spiel. Transformation - ein grundlegender Wandel muss sofort eingeleitet werden: Es geht um die Menschenrechte und Überlebenschancen für alle.

Cover EKD-Impulspapier

Geliehen ist der Stern, auf dem wir leben

Das EKD-Impulspapier positioniert sich aus christlicher Perspektive zu den Nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG). Es benennt die Verantwortung von Christi*nnen wie der Bundesregierung für die Verwirklichung.

Impulspapier herunterladen