Finanzielle Hilfen, Förderungen und Sofortprogramme

Um die finanzielle Belastung von gemeinnützigen Organisationen während der Covid19-Pandemie abzufedern, haben Bundesregierung, Ministerien und Stiftungen verschiedenste Förder- und Sofortprogramme aufgelegt. Hier informieren wir über Möglichkeiten, diese Hilfen in Anspruch zu nehmen.

Foto: Unsplash/Martin Sanchez

Seite weiterempfehlen Seite Drucken
  1. Ab dem 1. März 2021 können Anträge für das oben genannte Sonderprogramm gestellt werden.

    Mit einem zweiten 100-Millionen-Euro-Sonderprogramm unterstützt das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend erneut gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung und der Kinder- und Jugendarbeit, die aufgrund von Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich bedroht sind.

    Evangelische Tagungs- und Freizeithäuser, die freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe sind, reichen ihre Anträge ab sofort über die aej ein. Senden Sie ihren Antrag bitte an haeuserfoerderung(at)aej-online.de. Die Links zum Antragsformular, den Richtlinien und den FAQ’s finden sie nachfolgend.
     

    Antragsfrist bei der aej ist der 28. März 2021

    Antragsberatung erhalten Sie bei regionalen Berater*innen.
    Liste der Berater*innen herunterladen
     

    Downloads

    Richtlinie zum Sonderprogramm II

    aej-Merkblatt zum Sonderprogramm II

    Übresicht zum Ablauf der Antragstellung

    Antragsformulare Sonderprogramm II

    FAQ-Liste des Bundes

  2. Um gemeinnützige Vereine und Initiativen in Corona-Zeiten zu unterstützen, hat die in diesem Jahr gegründete Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) ein Förderproramm zur Stärkung und Förderung von Engagement und Ehrenamt im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie in 2020 aufgelegt. Dieses soll gemeinnützige Initiativen, die von der Corona-Pandemie betroffen sind, bei der Bewältigung dieser Ausnahmesituation unterstützen.

    Förderfähig sind unter anderem die Anschaffung von digitaler Hardware und Software zur Verbesserung interner Prozesse sowie der Kommunikation mit Engagierten in Zeiten der Pandemie oder auch Wochenend- und Freizeitangebote. Insgesamt liegt bei dem Programm ein besonderer Fokus auf ländlichen und strukturschwachen Räumen. Der zweite Programmteil richtet sich sogar ausschließlich an gemeinnützige Vereine und Initiativen in ländlichen und strukturschwachen Räumen.

    Wichtig: der Förderzeitraum erstreckt sich nur auf das Jahr2020!

    Alle erforderlichen Informationen finden Sich auf der Website der Stiftung

  3. Viele soziale Einrichtungen für Familien, Kinder, Jugendliche, hilfsbedürftige und ältere Menschen haben durch die Covid-19-Pandemie Umsatzeinbußen. Durch gut verzahnte Hilfsmaßnahmen soll ihre Existenz gesichert werden.

    Überblick über die Hilfen für soziale Einichtungen

    Schaubild - Unterstützung für gemeinnützige Organisationen

  4. #HilfeKenntKeinenShutdown

    In der Krise zusammenstehen und handeln: Die Aktion Mensch, unterstützen Helfer*innen in der Corona-Pandemie mit einer Soforthilfe in Höhe von 20 Millionen Euro.
    Ab sofort erhalten gemeinnützige Organisationen, die Persönliche Assistenz sowie Lebensmittel bereitstellen und die durch die Corona-Pandemie selbst in Not geraten sind, finanzielle Unterstützung.

    Jetzt informieren und Soforthilfe beantragen

Weitere Informationen

Gesundheit


Kirchen


Öffentliches Leben


Kontakt

Susanne Fick
Leiterin Förderung und Finanzen
Seite weiterempfehlen Seite Drucken